Linear-Wälzgerät Zahnstange RWL

RWL

Merkmale und Einsatzgebiete:

Zur schnellen und problemlosen Steuerung der Qualität der Verzahnung in Zahnstangen nach dem Zweiflankenwälzprüfverfahren.


Ausführung:

Zwei wesentliche Baugruppen bestimmen den Aufbau:
Ein Horizontalschlitten für das Spannen und Bewegen der Zahnstange und ein Messturm mit dem Meisterritzel für die Aufnahme der Wälzergebnisse.



Software:

„Rise and Fall“
Ausgabe der Wälzkurve Fi‘‘, inklusive Nennlinie, Toleranzbereich (grün) und separate Darstellung des Kurzwelligen Anteils fk‘‘. Die Messwertausgabe erfolgt mit farblicher gut/schlecht Bewertung.

„Rack-Gain“
Der Rack-Gain ist der berechnete, zurückgelegte Weg auf der Stange (rack) für eine Umdrehung des Ritzels. Der maximale und minimale Wert im Gesamtbereich wird als max/min Übersetzung angegeben.