DAkkS-Kalibrierung

Kalibrierlaboratorium

Das Laboratorium der FRENCO GmbH ist von der deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) nach DIN / ISO 17025 als Konformitätsbewertungsstelle für alle wesentlichen Verzahnungsmerkmale akkreditiert (Akkreditierungsurkunde D-K-15199-01-00). Das heißt, es können Flankenlinien- und Evolventennormale, sowie Teilungsnormale und Zahnräder mit Teilung, Rundlauf und Maß über Messkreis DAkkS-kalibriert werden.

IC-Normale mit Werkstück

Als Ergebnis erhalten Sie einen mehrseitigen DAkkS-Kalibrierschein mit Erläuterungen zum Messverfahren, Angaben zur Bestimmung der Lage des Messobjekts und mit Angabe der Messunsicherheiten.

Messunsicherheiten

Die Messunsicherheit bei DAkkS-Kalibrierungen liegt innerhalb folgender Bereiche (U für k=2):

ProfilFα: 1,5 - 2,1 μmf: 1,1 - 1,9 μmf: 0,9 - 1,0 μm
FlankenlinieFβ: 1,5 - 2,0 μmf: 1,1 - 1,8 μmf: 0,9 - 1,0 μm
Teilung/RundlaufFp: 0,7 μmfp: 0,6 μmFr: 1,0 μm
Maß über MesskreiseMdK: 1,2 μm

Die kleinste anzugebende Messunsicherheit ist abhängig von der Größe des Normals. Die genauen Angaben zum Akkreditierumfang können Sie unter http://as.dakks.eu/ast/d/D-K-15199-01-00.pdf nachschlagen.

Normal 100

Die Akkreditierungsurkunde nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 können Sie hier herunterladen.

Normale, die außerhalb dieses Akkreditierumfanges liegen, können als Werkskalibrierung ausgeführt werden.

Dokumentation

Als Ergebnis erhalten Sie auch hier einen mehrseitigen Kalibrierschein mit Erläuterungen zum Messverfahren, Angaben zur Bestimmung der Lage des Messobjekts und natürlich mit der Angabe der Messunsicherheiten – auch als PDF zum Download.

Einen Muster-Kalibrierschein können sie hier ansehen.